Nachrichten 2015

Einladung: Glühwein nach der 23-Uhr-Christmette

GlühweinDas hat schon Tradition: Nach der 23-Uhr-Christmette in St. Martin waren wieder alle eingeladen zu einer Tasse Glühwein, Tee oder Punsch (im Garten der Post und im Tee-Stüberl der Jugend). Danke für alle gespendeten Glühwein/Kinderpunsch-Kannen und Tassenleihgaben. Die Redaktion dieses Internetauftritts wünscht Ihnen auch im Namen des Pfarrgemeinderates ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr!

Bitte unterstützt uns mit Glühwein und/oder Kinderpunsch in Thermoskannen sowie Krügerl (leihweise). Die Thermoskannen und Krügerl können vor dem Gottesdienst zwischen 22.30 Uhr und 22.45 Uhr im roten VW-Bus der Fam. Riedel am Parkplatz Martinstadl abgestellt werden !!! (ge)


Familiensynode - Durchbruch oder Pleite?
Was machen wir daraus?
Zu diesem Thema veranstaltet die Gemeindeinitiative am kommenden Samstag, den 05.12.2015 von 14-17.30 Uhr im Pfarrsaal von Maria Heimsuchung eine Nachschau zur Familiensynode. Christian Weisner vom Bundesteam der Kirchenvolksbewegung "Wir sind Kirche" hat die Synode in Rom als Journalist verfolgt. Er war sowohl mit den Synodenteilnehmern, als auch mit Berichterstattern aus der ganzen Welt im Kontakt. Von seinen Erfahrungen und Eindrücken wird er berichten. Weitere Informationen unter http://www.gemeindeinitiative.org/
Ort der Veranstaltung:  Maria Heimsuchung, Westendstr. 155, 80339 München 

Gemeindeinitiative:
Paul-G. Ulbrich, Tel. 0157 88455612, Email: ulbrich@gemeindeinitiative.org
Willi Genal, Tel. 0151 15004893, Email: genal@gemeindeinitiative.org           (ge)


 Auswertung der Fragebogen-Aktion

Foto Franziskus Liebe Gemeindemitglieder, liebe Interessierte,

Ihre Meinung und Ihre Interessen sind uns wichtig!
So stand es auf dem Fragebogen, der dem Sommerpfarrbrief 2015 beilag. Die Gemeindemitglieder wurden gebeten acht Fragen des Erwachsenenbildungs-Ausschusses des Pfarrgemeinderates zu beantworten. Im aktuellen Winterpfarrbrief finden Sie eine kurze Zusammenstellung der Antworten. Wer sich genauer informieren möchte, dem stellen wir an dieser Stelle einen ausführlicheren  Überblick über die Auswertung der eingegangenen Antworten als Download zur Verfügung.
 
Es grüßt Sie ganz herzlich
das Team Erwachsenenbildung des  Pfarrgemeinderates (ge)

Vortrag Fr 04.12. "Laudato Si" - die Ökoenzyklika von Papst Franziskus weckt die Welt auf“

Foto Franziskus Vortrag der Umweltbeauftragten des Bistums Regensburg, Beate Eichinger, anschließend: Feier der EMAS-Zertifizierung (geprüftes Umwelt-management) der Pfarrgemeinde mit kleinem Imbiss. Der Sachausschuss Schöpfungsbewahrung und Gerechtigkeit der Pfarrgemeinde St. Martin Zorneding lädt Sie herzlich ein! Hier die Einladung als Plakat zum Weiterverteilen. Wann: Fr 04.12.15 20:00 Uhr. Wo: Zorneding, Kath. Pfarrheim Martinstadl (Clubraum), Ingelsberger Weg 2.(kp)


Adventsbasar

Samstag 21.Nov, von 14:00h bis 18:00h im Martinstadl

Ho


Jahresmotto

Auch dieses Jahr trafen sich am Buss-und Bettag, dem 18.Nov, Mitglieder des evangelischen Kirchenvorstands und des kathol. Pfarrgemeinderats in der Christophoruskirche, um ein gemeinsames, ökumenisches Jahresmotto zu finden.

Gefragt war eine Frau aus der Bibel, und gewählt wurde Rut aus dem Alten Testament. Ho


Patrozinium St. Martin am Sonntag 8. Nov.

Die Pfarrei lädt Sie auch heuer wieder herzlichst ein zur Feier des Patroziniums St.Martin. 10:30h Festgottesdienst in St. Martin, anschließend Frühschoppen im Martinstadl.  Ho

Offener Brief des Pfarrgemeinderates an den Zornedinger CSU-Vorstand


Der CSU-Ortsvorstand hat sich geschlossen hinter die genauso verletzenden wie unqualifizierten Äußerungen von Frau Dr. Boher gestellt.  Zudem werden die beiden Kirchtürme unserer Kirchen St.Martin und St.Georg im Logo auf der Titelseite des lokalen CSU-Organs "Zorneding-Report" abgebildet. Um Mißverständnisse auszuschließen hat daher  Pfarrgemeinderat beschlossen in einem offenen Brief Stellung zu beziehen.(ge)


Einladung zu einer musikalischen Lesung mit Fotoausstellung

„Nicht ohne Grund“ ist der Titel des aktuellen Lesungs-Projekts zu dem drei Kunstfreundinnen aus dem Münchner Osten und die Bücherei Zorneding mit dem Katholischen Kreisbildungswerk Ebersberg einladen.

Die Autorin Susanne Ospelkaus liest Kurzgeschichten über Lebensmomente, die jeder kennt – herausfordernd, ermutigend und humorvoll. Begleitet wird sie von der Pianistin Miriam Valenzuela. Eleisa Caro illustriert die Geschichten mit farbenfrohen Motiven.

An diesem Abend gibt es einen guten Grund vorbei zu kommen.
Im Anschluss freuen wir uns auf Gespräche, ob bei einem Getränk oder beim Betrachten der Fotos.
 
am Freitag, 20. November um 20.00 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr
in der Bücherei in 85604 Zorneding, Schulstr. 7

Eintritt 8 €, Karten an der Abendkasse.(ge)


 Einladung Fr. 16.10.2015: Islam in Deutschland

In DeutscFoto Islamhland leben rund 4,5 Millionen Muslime aus 49 verschiedenen Herkunftsländern. Prof. Tamer, aus dem Libanon stammender Professor für Islamwissenschaften an der Uni Erlangen, wird die aktuelle Situation und Organisation des Islam in Deutschland darstellen. Das anschließende Podiumsgespräch mit Muslimen und Christen wird die Frage diskutieren, wie interreligiöser Dialog heute aussehen kann. Kann es einen in Deutschland heimisch gewordenen Islam geben? (kp)
Termin: Freitag, 16.10.2015 von 19.30-21.00 Uhr Prof. Dr. Georges Tamer (Erlangen), Münevver Canseven (München), Dr. Stefan Jakob Wimmer (München). Wo: Zorneding, Kath. Pfarrheim Martinstadl, Ingelsberger Weg 2. (ge)


Bundespräsident zu Flüchtlingen: „Denken wir nicht zu klein von uns...“

Bundespraeesident„Auf eine ganz existenzielle Weise gehören sie nämlich zusammen – die Schicksale von damals und die Schicksale von heute, die Trauer und die Erwartungen von damals und die Ängste und die Zukunftshoffnungen von heute. (...) Ich wünschte, die Erinnerung an die geflüchteten und vertriebenen Menschen von damals könnte unser Verständnis für geflüchtete und vertriebene Menschen von heute vertiefen. Und umgekehrt: Die Auseinandersetzung mit den Entwurzelten von heute könnte unsere Empathie mit den Entwurzelten von damals fördern. (...) Vor 70 Jahren hat ein armes und zerstörtes Deutschland Millionen von Flüchtlingen zu integrieren vermocht. Denken wir heute nicht zu klein von uns. Haben wir Vertrauen in die Kräfte, über die dieses Land verfügt. Wir brauchen immer auch ein Selbstbild, das uns trägt. Und wir werden uns selbst auf Dauer nur akzeptieren können, wenn wir heute alles tun, was uns heute möglich ist. Warum sollte ein wirtschaftlich erfolgreiches und politisch stabiles Deutschland nicht fähig sein, in gegenwärtigen Herausforderungen die Chancen von morgen zu erkennen?“ Zitate aus der Rede des Bundespräsidenten zum ersten Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni 2015 (kp)


Synode: Papst fordert Barmherzigkeit

Papst-FotoPapst Franziskus hat die Weltbischofssynode über Ehe und Familie eröffnet. Die Kirche sei verpflichtet, "die verletzten Paare zu suchen und mit dem Öl und der Aufnahme der Barmherzigkeit zu pflegen", so der Papst. Dabei habe sie an den Grundwerten festzuhalten. Der Papst wiederholte seinen Ansatz, die Kirche müsse ein «Feldlazarett» mit "offenen Türen" für alle sein, die um Hilfe bitten. Ab Montag beraten 270 Bischöfe aus aller Welt über die Haltung der katholischen Kirche zu Ehe und Familie. Weiterlesen bei Domradio... (kp)


04.10.2015: KirchenCafé an Erntedank

150_kirchencafe.jpgAm Sonntag, den 04.10.15, fand nach dem Familiengottesdienst zum Erntedank wieder das KirchenCafé im Martinstadl statt. Das war wieder eine schöne Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.


Stellengesuch

Orgelaushilfe gesucht (m/w). hier klicken zur Stellenausschreibung


30.09.15: Information über Grabgestaltung

Grabpflege ist nicht nur ein wichtiger Abschnitt in der Trauerarbeit der Hinterbliebenen, sondern setzt auch ein sichtbares Zeichen gegen das Vergessen der Angehörigen. Bei dieser Veranstaltung ging es um passende Pflanzen und ihre Symbolik, sowie den Aufwand und mögliche Hilfeleistungen bei der Grabpflege. All dies konnte bei einem Besuch auf dem Vaterstettener Friedhof direkt an Beispielgräbern erlebt und besprochen werden. Kontakt: Frau Linemann-Egle, Tel. 0174 1014756. Referent: Josef Ziegltrum, Gärtnermeister, Geschäftsführer


Stellengesuch

Die Naturkinder St. Georg in Zorneding (OT Pöring) suchen für ihre 2-gruppige Kinderkrippe im Kinderhaus (Bj. 2012) mit Hort und Kindergarten und großzügigem vielfach prämierten NaturErlebnisGarten baldmöglichst eine pädagogische Fachkraft als Bereichsleitung (m/w).hier klicken zur Stellenausschreibung


26.07.2015: Christophorus-Segnung und Kirchencafe

Nach dem Sonntagsgottesdienst, fand am Martinstadl eine "Christophorus-Segnung" von Fahrrädern statt. Für den kleinen Hunger gab es gute Häppchen beim Kirchencafe. Ho


Fragebogen

Mit diesem Fragebogen möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, aktiv an der Gestaltung der Veranstaltungen im Bereich Erwachsenenbildung in unserer Kirchengemeinde mitzuwirken. Wir möchten ein Programm zusammenstellen, welches für Sie attraktiv ist und Sie zur Teilnahme anregt.
  Fragebogen zum Download.


Neues Predigtheft von Alois Brem

Pfr. Alois Brem Foto Das neue Predigtheft gibt es hier
online zum Download.


Ökumenisches Sommerfest am Samstag 18. Juli

 Dieses Jahr feieren wir in Zorneding wieder ein ökumenisches Sommerfest. Auch wenn das Logo zwei Kirchtürme zeigt, unter ökumenisch verstehen wir hier übergreifend: Eingeladen sind alle!

Beginn ist um 17:00h in der Christophorus-Kirche mit einem ökumenischen Gottesdienst. Wir ziehen dann herunter zum Martinstadl/Pfarrgarten, wo es dann ab ca. 18:00h Essen und Getränke, Spiel und Spaß gibt.

 Wir suchen noch Helfer für Küche & Theke sowie Nachtisch-Spenden!
Bitte melden Sie sich bei Conny Klein, Tel 998148

 


"Gott neu denken"

Ein theologisches Dialogforum für Gottsucher/innen

Für kritische Zeitgenossen, Suchende, Reflektierer und alle, die bereit sind, sich intellektuell mit Fragen von Religion und Glaube auseinanderzusetzen. Die Frage nach Gott und die je eigene „Antwort“ darauf gehört zu den großen Herausforderungen des Christentums heute. Gefordert sind ein intensives Neu-denken der Gottesfrage und ein verändertes, behutsameres Sprechen von Gott im Diskurs mit den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaften aus Physik, Biologie, Psychologie, der Hirnforschung und den Fragen der Menschen von heute. Gott.neu.denken will zu einer intellektuellen Auseinandersetzung mit der Gottesfrage anregen.

Ab Herbst startet "Gott.neu.denken" als Seminarreihe. Zur Vorstellung dieses neuen Angebots laden wir Sie zu einem Diskursabend ein.

Detailinformationen über das Gesamtprogramm sind im Programmflyer zu finden

Termin: Mittwoch, 24.06.2015 von 20.00-22.00 Uhr
Ort: Kath. Pfarrzentrum, Dreitorspitzstr. 1, D-85591 Vaterstetten
Dr. Claudia Pfrang, Ebersberg, Leiterin der KBW-Geschäftsstelle
Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Direktor Zoologische Staatssammlung München

https://www.kbw-ebersberg.de/kbw-spezial/gottneudenken.html


Ergebnisse der vereinfachten Umfrage zur Familiensynode

Die Ergebnisse zur vereinfachten Umfrage der Gemeindeinitiative und "Wir sind Kirche" wurden allen deutschen Ordinariaten sowie dem Vatikan direkt zugeleitet. Sie stehen  Online zur Verfügung. Eine persönliche Rückmeldung kam von Kardinal Lehmann. Auch das Sekretariat von Kardinal Marx hat den Eingang bestätigt. Ungefähr 1100 vollständige Rückmeldungen konnten verzeichnet werden.

Gemeindeinitiative:
Paul-G. Ulbrich, Tel. 0157 88455612, Email: ulbrich@gemeindeinitiative.org
Willi Genal, Tel. 0151 15004893, Email: genal@gemeindeinitiative.org


Do 4. Juni 2015: Fronleichnam

Die Pfarrgemeinde lädt herzlich ein zum Gottesdienst in St. Martin (9:00h), anschließender Prozession durch Zorneding(ab ca 10:00h) sowie Frühschoppen im Martinstadl (ca. 11:30h)

 


Do 23.04.2015: Unsere Kinder wissen immer mehr und können immer weniger

Kind bei der ArbeitWann ist der Siedepunkt der Informations-menge in unserer Wissensgesellschaft erreicht? Welche Schlüsselqualifikationen von Erziehen und Lernen sind im 21. Jahrhundert bedeutsam? Wie können wir die ganzheitliche Entwicklung der neuen Kindheit fördern? Welche Schlüsselkompetenzen benötigen wir hierfür? Termin: Do, 23.04.15 von 20.00-22.00 Uhr, Teilnahmegebühr EUR 8,00, Referentin: Dr. Charmaine Liebertz, Ort: Zorneding, Kath. Pfarrheim Martinstadl, Ingelsberger Weg 2


Fr, 24.04.2015: Begegnung mit der Schöpfung

Foto SchöpfungWir wollen wieder rausgehen und uns faszinieren lassen. Wer erinnert sich nicht an Kindertage, als wir hinaus in die Natur zogen. Naturverbundenheit motiviert mindestens so  zur Bewahrung der Schöpfung wie die Szenarien von Umweltzerstörung und Klimawandel.
Staunen über die Schönheit der Schöpfung, deren Teil wir sind. Sie werden Anregungen bekommen über die Natur als Teil der Schöpfung nachzudenken. Termin: Fr, 24.04.15 von 19.00-21.00 Uhr, bei schlechtem Wetter zwei Wochen später am 08.05.2015, Auskunft über: 08106/247299, Teilnahmegebühr EUR 4,00, Referentin: Dr. Roswitha Holzmann, Dipl.-Biologin, Umweltpädagogin, Ort: Zorneding, Am Weiher, Ingelsberger Weg


Mi, 29.04.2015: Erwartungen an die Landwirtschaft - Ethische Perspektiven

Foto PodiumsdiskussionDie Land­wirt­schaft liegt im Brenn­punkt des 21. Jahr­hun­derts. Zahl­lo­se be­deut­sa­me Fra­gen lau­fen in ihr zu­sam­men: Nah­rungs­si­cher­heit, Kli­ma­wan­del, Um­welt­schutz, En­er­gie­wen­de etc. Was er­war­tet die Ge­sell­schaft von der Land­wirt­schaft? Die Ant­wor­ten hier­auf sind viel­fäl­tig. Sie be­rüh­ren Grund­be­dürf­nis­se wie auch Wert­fra­gen. Mi 29.04.2015 > 19.30 Uhr, mit Franz Lenz, Kreis­ob­mann Bayr. Bau­ern­ver­band, Teil­neh­mer­ge­bühr EUR 4,00, Ort: Ebers­berg, Gast­wirt­schaft „Ebers­ber­ger Alm“ (am Aus­sichts­turm), Stüberl; Ko­ope­ra­ti­on: KBW/EBW/ BBV/ Ma­schi­nen- u. Be­triebs­hilfs­ring Ebers­berg-Mün­chen Ost e.V.


Osterpfarrbrief jetzt erschienen

Titelbild des PfarrbriefsDer Osterpfarrbrief ist da! Einfach auf das Foto klicken und downloaden (2,4 MBytes). Aus dem Inhalt: Fragen an Pfr. Alois Brem, Mesner in Zorneding, die letzten Kriegstage in Zorneding u.v.a.m.




 Vereinfachte Umfrage zur Familiensynode bis 31.03.2015

Die Original-Fra150_gemeindeinitiative.jpggebögen des Vatikan zur Familiensynode sind erneut in kaum verständlicher Weise formuliert veröffentlicht worden. Daher hat sich die Gemeindeinitiative entschlossen einen vereinfachten Fragebogen Online zu stellen. Die hier vorgelegten Fragen für eine Online-Abstimmung  basieren auf den Ergebnissen zweier Veranstaltungen zur Vorbereitung der Familiensynode 2015  in Aubing und Traunstein.  Auf diesen Veranstaltungen der Gemeindeinitiative zusammen mit Wir sind Kirche wurden in Diskussionsgruppen durch die Teilnehmer vorrangige Reformthemen benannt, aus denen der Fragebogen entstanden ist. 

Diese Abstimmung bietet bis zum 31.März 2015 auf einfache Weise eine Möglichkeit, zu zeigen, was auf den Nägeln brennt. Das Ergebnis wird an die Deutsche Bischofskonferenz, das römische Synodensekretariat, an das Zentralkomitee der deutschen Katholiken sowie an die Diözesanräte übermittelt und wird veröffentlicht werden. Wenn es bei den hier genannten Punkten Fortschritte gibt, wäre schon viel gewonnen. Die Abstimmung läuft mittlerweile europaweit. Derzeit wurden bereits ca. 200 Teilnehmer registriert.

Unter

www.gemeindeinitiative.org/umfrage

geht es zur Abstimmung.

Gemeindeinitiative:
Paul-G. Ulbrich, Tel. 0157 88455612, Email: ulbrich@gemeindeinitiative.org
Willi Genal, Tel. 0151 15004893, Email: genal@gemeindeinitiative.org
Wir sind Kirche: Christian Weisner, Tel. 0172-5184082, Email: presse@wir-sind-kirche.de


"Das jüdische Pessachfest und die Feier der Eucharistie"

Vortrag von Dr.Josef Steiner: Donnerstag 5.3, , 20:00h im Martinstadl-Saal


Herzliche Einladung: Weltgebetstag der Frauen

Rund um den Erdball gestalten Frauen am Freitag, den 6. März 2015 ökumenische Gottesdienste zum Weltgebetstag. Auch in Zorneding werden wir wie schon so viele Jahre wieder mitfeiern. Wir freuen uns auf den Gottesdienst gemeinsam mit vielen Zornedingern und Zornedingerinnen. Die Frauen von den Bahamas haben dieses Jahr die Liturgie verfasst.

Sie steht unter dem Titel: Begreift ihr meine Liebe? Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. In dessen Zentrum steht die Lesung aus dem Johannesevangelium (13,1-17), in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht. Hier wird für die Frauen der Bahamas Gottes Liebe erfahrbar, denn gerade in einem Alltag, der von Armut und Gewalt geprägt ist, braucht es tatkräftige Nächstenliebe auf den Spuren Jesu Christi.

Wir erfahren beim Weltgebetstag von den Bahamas, wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen dafür setzen die Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt unterstützen. Darunter ist auch eine Medienkampagne des Frauenrechtszentrums „Bahamas Crisis Center“ (BCC), die sexuelle Gewalt gegen Mädchen bekämpft.

Freitag, den 6. März 2015 um 19:00Uhr. Ort: 85604 Zorneding, Ingelsberger Weg 2, Kath. Pfarrheim Martinstadl,
Anschließend wird die Feier einen kulinarischen Abschluss finden.
Herzlich Willkommen!


TV-Tipp: Lebenslinien Nicht reden. Tun!

Montag, 23.03.2015 von 21:00 bis 21:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen: Seine Familie sieht Reinhard oft monatelang nicht. Doch als sein jüngster Sohn an Tropenfieber stirbt und 2002 deutsche Soldaten in Afghanistan einmarschieren, setzt er alles auf eine Karte: Er quittiert seinen Dienst bei der Bundeswehr und gründet eine Hilfsorganisation, die Kindern in Afghanistan neue Lebenswege eröffnet.


Umkehr - Weg zu sinnvollem Leben

Jedes Jahr begegnen uns die Begriffe "umkehren" und "fasten" in der vorösterlichen Zeit. Doch wozu und wohin umkehren? Menschen kommen regelmäßig an Kreuzungen, an denen sie sich fragen, in welche Richtung soll ich gehen, laufen meine Entscheidungen: weitergehen, abbiegen, umkehren? Was ist ein sinnvolles Leben? In seiner Regel hat der hl. Benedikt ein Kapitel über die Fastenzeit: die Freude der geistlichen Sehnsucht. Welche Antworten können wir Menschen im 21. Jahrhundert finden?

Altabt Odilo Lechner, St. Bonifaz München, kommt am Mittwoch, den 11.März von 20.00 - 21.30Uhr ins Kath. Pfarrheim Martinstadl, 85604 Zorneding, Ingelsberger Weg 2, Teilnahmegebühr EUR 4,00


Einladung zur Fastenzeit: Exerzitien im Alltag

Labyrinth Herzliche Einladung zur Teilnahme an den Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit! Die Exerzitien stehen unter dem Titel „Gott will dein Freund sein“. Mit Hilfe von Impulsen und Meditationen der großen Mystikerin Teresa von Avila darf diese Freundschaft mit Gott neu in den Blick und eingeübt werden. 2015 feiert die Kirche den 500. Geburtstag dieser großen Reformerin, die als erste Frau zur „Kirchenlehrerin“ erhoben wurde. Sie war durch die Jahrhunderte hindurch eine große Lehrmeisterin für Menschen auf der Suche nach dem tiefsten Sinn des Lebens und wird heute von vielen Menschen neu als Wegweiserin und Lebensmeisterin erfahren.
Begleittreffen: 24.2., 3.3., 10.3., 17.3., 24.3.; jeweils 20.00 bis ca. 21.30 Uhr im Clubraum des Martinstadl. Begleitung: Brigitte Engstler (Stud. Relpäd.) , Christoph Müller (Pastoralreferent)
Hier die Ausschreibung (bitte bis Aschermittwoch anmelden).


Lachyoga - Mit Lachen zu mehr Lebensfreude -

2015_01_Lachyoga.jpgZum Lachen braucht man nicht unbedingt einen Grund. Die Übungen des Lachyoga bestehen aus einer Kombination von Klatsch-, Atem- und pantomimischen Elementen. Durch die tiefen Atemübungen zwischen den Lachübungen wird die Lungenkapazität vergrößert und die Sauerstoffversorgung des Körpers erhöht. Lachen lindert Schmerzen, senkt den Blutdruck und lässt Sie besser schlafen. Das Lachen in der Gemeinschaft macht Spaß, verbindet und entspannt. Menschen, die regelmäßig bewusst lachen, sind meist zufriedener, stressresistenter und richten ihre Aufmerksamkeit mehr auf die positiven Dinge im Leben.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bitte bequeme Kleidung tragen, ausreichend zum Trinken und eine Matte bzw. Decke mitnehmen.
Termine:  5x | jeweils Montags beginnend am 23.2.15, von 19.45-20.45 Uhr
Referentin: Andrea Scheller, Heilpraktikerin für Psychotherapie
Ort: 85604 Zorneding, Ingelsberger Weg 2, Kath. Pfarrheim Martinstadl, Gebühr: 35,-€ (Anmeldung bis 16.02.15 beim katholischen KBW-Ebersberg, Tel. 08092 85079-0 oder online unter www.kbw-ebersberg.de)


Outdoor-Jugendgottesdienst

Sonntag 25.1.2015 um 18:30h am Zornedinger Weiher, Ingelsberger Weg. Eingeladen sind Interessierte jeden Alters


Tag der offenen Tür in den katholischen Kindertageseinrichtungen in Zorneding 

Am Samstag, den 31.01.2015, findet von 10.00 – 13.00 Uhr ein gemeinsamer „Tag der offenen Tür" aller katholischen Kindertageseinrichtungen in Zorneding statt. 

Die Kindergärten Pfr. Paulöhrl (Herzog-Georg-Weg 67) und St. Martin (Rosa-Schöpf-Str. 3a) in Zorneding sowie das Kinderhaus Naturkinder St. Georg (Parkstr. 12) in Pöring öffnen ihre Pforten und stellen ihre Konzepte vor. 

Die Kindergärten in Zorneding haben täglich von 7.00 bzw. 7.30 bis 16.30 Uhr geöffnet und nehmen Kinder zwischen drei und sechs Jahren auf. Bei den Naturkindern in Pöring werden die Kinder von 7.30 – 17.00 Uhr im Alter von einem Jahr bis zur vierten Klasse betreut. Ein Mittagessen bieten alle drei Kindergärten an. 

Die Eltern sind mit ihren Kindern eingeladen, die Kindergärten und das Kinderhaus zu besichtigen, die Mitarbeiter kennenzulernen und mehr über das Konzept und den Tagesablauf zu erfahren. 

Die Anmeldefrist läuft bis Ende März.    ho


 Herzliche Einladung zum Kirchenkaffee

150_kirchencafe.jpgAm kommenden Sonntag, den 25.01.15, findet nach dem Gottesdienst wieder das Kirchenkaffee im Martinstadl statt. Das ist eine schöne Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Wir freuen uns auf Sie!


Kommt Zeit, kommt (Ent)Scheidung?

Die Familiensynode 2014/2015 in Rom - wir haken nach": Mitdenken - Mitreden - Mitentscheiden

150_gemeindeinitiative.jpgGemeinschaftsveranstaltung von
- Pfarrverband München-Aubin
- Gemeindeinitiative.org, dem Treffpunkt mündiger und kritischer Christen
- Münchner Kreis reform-orientierter Pfarrer und Diakone
- Kirchenvolksbewegung "Wir sind Kirche"
 
Am 31.1.2015 von 15-18 Uhr in 81245 München-Aubing im Pfarrsaal von St. Quirin in der Ubostr. 5.
Zusammen mit Meinrad Niggl vom Erzbischöflichen Ordinariat, Bereich Familien- und Erwachsenenpastoral, mit dem Dekan i.R. Otto Wiegele vom Münchner Kreis und mit Christian Weisner von der KirchenVolksBewegung Wir sind Kirche, der die Familiensynode im Oktober 2014 in Rom verfolgt hat, werden wir auf die vergangene und die Synode im kommenden Herbst schauen. Neben aktuellen Informationen wird vor allem der Austausch mit und unter den Teilnehmenden im Zentrum dieses Treffens stehen.
Nach der Befragung der Gläubigen im Vorfeld dieser Synode im Oktober 2014 waren übergroße Unterschiede offenbar geworden zwischen dem realen Leben der Menschen und kirchlicher Lehre zu Sexualität, Homosexualität, modernem Leben in Partnerschaft und Familie, Geburtenkontrolle, Umgang mit geschiedenen Wiederverheirateten.

Weitere Hinweise unter:

Ankündigung Homepage Gemeindeinitiative (Download Flyer).

Ankündigung Homepage St. Quirin.

Mitfahrgelegenheit ab Zorneding:  Bei Willi Genal sind im Auto noch 3 Plätze frei. Bitte unter der nachstehenden Tel.Nr. oder Email (siehe Pressekontakte) melden.

Pressekontakte
Gemeindeinitiative:
Paul-G. Ulbrich, Tel. 0157 88455612, Email: ulbrich@gemeindeinitiative.org
Willi Genal, Tel. 0151 15004893, Email: genal@gemeindeinitiative.org
Münchner Kreis: Stefan Schori, Tel. 089-82920677, Email: stefan.schori@gmx.de
Wir sind Kirche: Christian Weisner, Tel. 0172-5184082, Email: presse@wir-sind-kirche.de


Das Wunder der Vergebung

Das Wunder der Vergebung

Ein Erlebnis-Vortrag mit Andrea Bruchacova und Ulrich Duprée

Vergebung heilt - das haben bereits mehr als vierzig internationale Studien bewiesen. Der Bestseller-Autor Ulrich Duprée und Andrea Bruchacova laden Sie an diesem Abend zu einer kleinen Reise mit Geschichten aus einer Welt der Vergebung und dem alten hawaiianischen Hooponopono ein. Hooponopono ist eine Methode zur Lösung persönlicher und zwischenmenschlicher Probleme und Konflikte, in dessen Zentrum die Vergebung steht. Beeindruckende Erlebnis-Berichte mit mehr als tausend Seminarteilnehmern und praktische Übungen runden den Abend ab.


Termin: 
Fr, 30.01.15 von 20.00-21.30 Uhr

Teilnahmegebühr EUR 8,00

Andrea Bruchacova, Autorin
Ulrich Duprée, Autor

85604 Zorneding, Kath. Pfarrheim Martinstadl, Ingelsberger Weg 2


 EMAS-Ausbildung

20.01.2015; 20:00h Umweltmanagement mit System
                    Infoabend zum EMAS Ausbildungskurs
                    Ebersberg, Kath. Pfarrheim, Kolpingzimmer,
                    Baldestraße 18


Sternsinger erfolgreich unterwegs

Foto der Sternsinger

Plakat der SternsingeraktionVon Samstag 03. bis Dienstag 06.01.15 waren unsere 21 Heiligen Drei Könige unterwegs. Unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein“ kamen sie im Rahmen der 56. Aktion Dreikönigssingen auch an Ihre Türe und segneten Ihre Wohnung mit der traditionellen Inschrift 20*C+M+B+14 für "Christus Mansionem Benedicat" – Christus segne dieses Haus. In diesem Jahr wird für gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit gesammelt. Der aktuelle Spendenstand ist bereits über 10.000 €! Wir bedanken uns für die freundliche Aufnahme und Ihre Spendenbereitschaft. Ein herzliches Dankeschön auch an die Ministrantenverantwortlichenrunde und an Eltern unserer Sternsinger, die die Aktion vorbereitet haben. Falls Sie noch spenden möchten: Unser Konto finden Sie hier.


In eigener Sache: Software-Update

Content Management SystemFalls diese Seite "anders" aussieht: Bitte Darstellung/Anzeige und "Seite neu laden" (oder Tastenkombination CTRL+R) anklicken! Denn wir haben in den letzten Tagen unsere Software aktualisiert, damit wir auch in Zukunft Meldungen aus der Pfarrgemeinde ansprechend präsentieren können und mit der Software unseres Providers zusammenpassen: Wir verwenden das open-source (d.h. für die Pfarrgemeinde kostenlose) Content-Management-System (Inhalts-Verwaltungsprogramm) CMSimple_XH, das wir Ihnen auch für private Internetauftritte empfehlen können, da es keine Datenbank benötigt. Ihre Internetredaktion


Papst liest der Kurie die Leviten

Papst Franziskus Papst Franziskus hat in seiner Ansprache "Die römische Kurie und der Leib Christi" (Link: Radio Varikan) anlässlich des Empfangs für die Leiter der römischen Kurie am 22.12.2014 über Krankheiten und Versuchungen gesprochen, die "eine Gefahr für jeden Christen und jede Verwaltung, Gemeinschaft, Orden, Pfarrei und kirchliche Bewegung sind und sowohl beim Einzelnen als auch in der Gemeinschaft vorkommen können." Wir meinen: Die Ansprache lohnt sich für jeden Christen zu lesen. Wir wünschen dem Papst für das Jahr 2015 viel Erfolg und gute Gesundheit! Übrigens: Die "Leviten lesen" stammt von den langen Regeln im Buch Leviticus für den Tempeldienst der Leviten.


Einladung: Glühwein nach der 23-Uhr-Christmette

Glühwein Das hat schon Tradition: Nach der 23-Uhr-Christmette in St. Martin waren wieder alle eingeladen zu einer Tasse Glühwein, Tee oder Punsch (im Garten der Post und im Tee-Stüberl der Jugend). Danke für alle gespendeten Glühwein/Kinderpunsch-Kannen und Tassenleihgaben. Die Redaktion dieses Internetauftritts wünscht Ihnen auch im Namen des Pfarrgemeinderates ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr!


Winterpfarrbrief jetzt erschienen

Titelbild des PfarrbriefsDer Winterpfarrbrief ist da! Einfach auf das Foto klicken und downloaden (2,5 MBytes). Aus dem Inhalt: Weihnachten als Abschied und Begrüßung, Flüchtlinge und Asylsuchende unter uns, die Schola wird 25, Miniwallfahrt nach Rom, Papst Franziskus und die Bischofssynode u.v.a.m.




Musik um Weihnachten

21.12.2014 (So.) 4. Advent um 9.00 Uhr in St. Georg sowie um 10.30 Uhr in St. Martin Klarinette+ Orgel
24.12.2014: Heiligabend  um 23.00 Uhr in St. Martin: Flötenmusik,Kirchenchor
25.12.2014 Weihnachten um 10.30 Uhr in St. Martin: "Missa Salve pacis" Heinrich Huber op.25
26.12.2014: 2. Weihnachtstag um 9.00 Uhr in St. Ottilie: "Missa civilis in B" Valentin Rathgeber
31.12.2014 Jahresende um 17.00 Uhr in St.Martin: Violine + Orgel


Sternwallfahrt zur Hl.Ottilie nach Möschenfeld

Liebe Pfarrgemeinde,
am Freitag, den 12. Dezember, findet wie jedes Jahr wieder die Sternwallfahrt nach Möschenfeld statt.
Abmarsch 17:30h am Zornedinger Kriegerdenkmal, 19:00h Gottesdienst in Möschenfeld. Bitte festes Schuhwerk, wettergerechte Kleidung, Lampen, Warnwesten.  ho


Nikolaus 2014

Freitag 5.12. und Samstag 6.12.2014:

Zum nunmehr vierten Mal führt unsere Pfarrjugend auch dieses Jahr wieder ihre Nikolausaktion durch. Die Spenden der letzten Jahre kamen größtenteils dem Projekt Omnibus München (www.projekt-omnibus.de) zu Gute, vom Rest wurde für dieses Jahr ein weiteres, vollständiges Nikolaus-Gewand gekauft. Mehr. Anmeldungen bei Florian Klein, Tel. 08106/998148 ho


Neue Rubrik "Fairer Handel"

Seit Jahren gibt es in Zorneding den "Fairen Handel". Hier haben wir eine eigene Rubrik dafür eingerichtet (ho)


Einladung 22.11.2014 Adventsbasar

Der Pfarrgemeinderat lädt herzlich ein zum Adventsbasar im Martinstadl  am Samstag, 22. November von 14.00 – 18.00 Uhrr . Angeboten werden: Adventskränze, Christbaumschmuck, Spielzeug, Holzarbeiten, Konfekt und Marmelade, Glückwunschkarten, Stricksachen, Häkeldecken und vieles mehr.
Auch der Faire Handel ist vertreten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei Kaffee und Kuchen. Die Jugend engagiert sich mit Kinderpunsch, Glühwein, und Waffeln.  Wir bitten um Kuchenspenden!

Parallel zum Adventsbasar gibt es heuer den Spielestadl im Clubraum. Karten/Würfel- und Brettspiele für jedes Alter. Schauen Sie rein!  Ansprechpartnerin ist Nicola Glonner, Tel. 248977 .    ho


Krippenführung im Bayerischen Nationalmuseum

Krippen gehören zu Weihnachten und jeder kennt sie und doch kennen wir sie nicht. Krippen erzählen eine Geschichte, die jede Zeit anders darstellt und ausschmückt. Eine besondere Führung bietet Dr. Achilles an, die jeden Besucher, jede Besucherin in den Bann zieht.

mit Dr. Mark Achilles M.A., Theologe, Geschäftsleitung Münchner Bildungswerk e.V.

Termin:  Fr, 12.12.2014  14.45 Uhr Ankunft/Karten, Führung 15.00 - 17.00 Uhr, Teilnahmegebühr Erw. EUR 5,00, Kinder frei

Bayerisches Nationalmuseum, Prinzregentenstr.3, 80538 München

Anmeldung direkt vor Ort


Abschied nehmen gehört zum Leben (Workshop)

Leben ist immerwährender Wandel und Veränderung und deshalb mit kleinen und großen Abschieden verbunden. Nicht nur der Tod eines Menschen, auch Krankheit, Umbrüche in Lebenssituationen und Übergänge in neue Lebensabschnitte erfordern häufig ein Loslassen von Altem und Einlassen auf Neues. Das ist nicht immer einfach. Rituale und eigene Ressourcen geben Sicherheit und Stärke und können uns dabei helfen. Dieser Workshop gibt Impulse und Möglichkeiten, mit unterschiedlichsten Abschieden gut umzugehen.

mit Andrea Scheller, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Termin:  !!! Diese Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider auf  das Frühjahr 2015 verschoben werden !!!

85604 Zorneding, Ingelsberger Weg 2, Kath. Pfarrheim Martinstadl,

Kreisbildungswerk Ebersberg, Tel. 08092 850 79-0 oder online unter www.kbw-ebersberg.de

Eine Veranstaltung aus der Reihe " Wenn der Tag die Nacht ablöst"


Umgang mit Tod und Trauer

Für den Umgang mit Tod und Trauer gab es in den Großfamilien früherer Zeiten feste Riten und die Möglichkeit der Einübung. Heute stehen viele Menschen dem Tod der Angehörigen ohnmächtig gegenüber, sind unsicher im Umgang mit den Verstorbenen und auf den Bestatter angewiesen. Der Referent möchte dazu Hilfestellungen geben und anhand des katholischen Begräbnisritus wichtige Elemente des Abschieds anhand konkreter Beispiele aufzeigen.

mit Manfred Scharnagl, Diakon

Termin:  Die, 18.11.2014 von 20.00 - 21.30, Teilnahmegebühr EUR 4,00

85604 Zorneding, Ingelsberger Weg 2, Kath. Pfarrheim, im Clubraum des Martinstadls

Eine Veranstaltung aus der Reihe " Wenn der Tag die Nacht ablöst"


Umweltleitlinien zur EMAS-Zertifizierung

Foto UmweltDas Umweltteam alias Sachausschuss zur Bewahrung der Schöpfung und Gerechtigkeit macht große Fortschritte bei der Umwelt-Zertifizierung der Pfarrgemeinde nach dem EMAS-Standard. Die Umweltleitlinien wurden einvernehmlich von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung verabschiedet. Schauen Sie mal rein.


So 9.11.2014 Patrozinium St. Martin

Liebe Pfarrgemeinde, am 9.11.2014 findet unser Patrozinium in einer erweiterten Form statt.
Nach dem gewohnten Frühschoppen mit Weißwürst und Suppe werden unsere Ministranten von ihrer Romwallfahrt berichten. Zum Abschluß gibt es Kaffee und Kuchen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit einer Kuchenspende zum Gelingen dieses Festes beitragen könnten. Bitte melden Sie sich dazu bei Fr.Klein, Tel 998148.
Vielen Dank! Ihr Pfarrgemeinderat


Spendenaufruf zur Ebola-Prävention

Foto FluchtDie Ebola-Epidemie breitet sich in Sierra Leone, Guinea und Liberia weiter aus. Bislang ist keine Heilung möglich, doch es gibt Maßnahmen, die Ansteckungsgefahr zu verringern. Hier gibt es weitere Informationen. Bitte unterstützen Sie Caritas International durch Ihre Spende: Online oder per Banküberweisung unter dem Stichwort "Ebola-Hilfe" an Caritas international, Freiburg, Spendenkonto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe (BLZ 660 205 00, IBAN Nr.: DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC-Nr. : BFSWDE33KRL). Ihr Christoph Müller, Pastoralreferent


Einladung 04.11.:Vertrauter werden mit dem Neuen Gotteslob

Foto GotteslobDer Liturgieausschuss lädt alle Interessierten herzlich ein, das Neue Gotteslob intensiver kennenzulernen. Für Fragen zur Neugestaltung, zum Inhalt und Aufbau, und natürlich zum Einsingen neuer Lieder wird dabei Raum sein. Diözesanmusikdirektor Gerald Fischer konnte als Referent gewonnen werden. Wann? Dienstag 4. November 2014, 20.00 Uhr im Clubraum des Martinstadl (C. Müller).


Mo, 27.10.2014: Geschieden – wiederverheiratet – moderne kirchliche Antworten

Foto FluchtWiederverheiratet Geschiedene und ihre innerkirchliche Situation: Die einen regen sich heftig auf, die anderen wenden sich resigniert vom kirchlichen Leben ab oder ringen um Verständnis. Umso erfreulicher ist es, dass seit Ende der 1990er Jahre in der Kirchenrechtswissenschaft neue und ungewohnte Anfragen im Kontext von Wiederheirat und Scheidung gestellt werden. Insbesondere angesichts der derzeit tagenden Bischofssynode wird dieses Thema intensiv diskutiert. An diesem Abend werden wir uns mit Frau Prof. Dr. Demel, Inhaberin des Lehrstuhls für Kirchenrecht und Dekan Albert Bauernfeind, Stadtpfarrer von Fürstenfeldbruck und Mitglied im ‚Münchner Kreis‘ auf die Spur ungewohnter Antworten und interessanter Zukunftsperspekktiven begeben. 27. Oktober 2014 19.30Uhr - 21:00 Uhr, Zorneding, Clubraum Martinstadl Gebühr: 8.- €


Do, 16.10.2014: Flucht oder Verelendung: Warum Menschen zu uns fliehen

Foto Flucht Immer mehr Menschen kommen zu uns. Sie stehen vor der Alternative Flucht oder Verelendung. Unser Wirtschaftssystem hat daran seinen Anteil. Auch Deutsche waren schon massenhaft Flüchtlinge. Die Referenten des Kreisbildungswerkes Ebersberg diskutieren Hintergründe, Ursachen und Ansatzpunkte, was wir tun können. Referenten: Dr. Markus Raschke, Vorstand FAIR Handelshaus Bayern eG und Sigrid Kratochvil, Jugendmigrationsbeauftragte. Do, 16.10.2014 um 20 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus, Ebersberg.


Konzerte zu 25 Jahre Schola Zorneding

Foto ScholaDie Schola Sankt Martin Zorneding begeht ihren 25. Geburtstag mit zwei Jubiläumskonzerten: Am Freitag, 24.10.2014 um 19:30 im Martinstadl (Ingelsberger Weg 2a, Zorneding), sowie am Sonntag, 26.10.2014 um 15 Uhr im GSD Seniorenheim (Fasanenstraße 22-28, Vaterstetten). Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn. Es erwartet Sie ein bunter Mix aus Gospels, Popsongs, Musical-Stücken sowie Fingerfood und Getränken. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Hier gibts den Flyer zum Download.


Den Christen im Nahen Osten helfen

Foto Kirche in Not Am Sonntag den 12.10.14 fand eine Kollekte für das patorale Hilfswerk "Kirche In Not" statt. Informieren Sie sich unter www.kirche-in-not.de